Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /home/musik/public_html/docs/connecter.php on line 7
Musikprojekte an österreichischen Schulen
Haydn-Jubiläum
Stichwortsuche

Notice: Undefined variable: page in /home/musik/public_html/incl/navi.php on line 37

Notice: Undefined variable: page in /home/musik/public_html/incl/navi.php on line 67

Notice: Undefined variable: page in /home/musik/public_html/incl/navi.php on line 94

Notice: Undefined variable: page in /home/musik/public_html/incl/navi.php on line 121


Notice: Use of undefined constant page - assumed 'page' in /home/musik/public_html/index1.php on line 85

Notice: Use of undefined constant page - assumed 'page' in /home/musik/public_html/index1.php on line 86

Notice: Use of undefined constant page - assumed 'page' in /home/musik/public_html/index1.php on line 87

Notice: Use of undefined constant page - assumed 'page' in /home/musik/public_html/index1.php on line 88

Notice: Undefined property: stdClass::$ben in /home/musik/public_html/incl/detail.php on line 11

Notice: Undefined variable: picleerzeile in /home/musik/public_html/incl/detail.php on line 53

Notice: Undefined variable: video1 in /home/musik/public_html/incl/detail.php on line 72

Notice: Undefined variable: ergebnis in /home/musik/public_html/incl/detail.php on line 101

Notice: Undefined variable: suche in /home/musik/public_html/incl/detail.php on line 104

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/musik/public_html/incl/detail.php on line 104

Der Tanz der Räuberbande vor dem Jesuskind

Schule: Volksschule, St. Margarethen an der Raab (St)
Leitung: Vertr. VL Dipl. Päd. Karin Tieber 
vsmarg@utanet.at
03115/2520
Termine: 22.12.2005, 17.20 Uhr
Ort: Aula der VS
Kurzbeschreibung

Gemeinsame Weihnachtsaufführung aller Klassen zum Thema "Weihnachten für alle"
 
Detailinfos

Der Tanz der Räuberbande vor dem Jesuskind

 

 

 

Ein Musiktheaterstück von Karin Tieber in der Volksschule St. Margarethen/ Raab

 

 

 

zum Thema

 

 

 

„Weihnachten für alle“

 

 

 

 

Persönlichkeitsentwicklung und Stärkung des Selbstwertgefühls sind für uns vom Volksschulteam sehr wichtige Arbeitsbereiche, die wir auch im Schulprogramm festgeschrieben haben. Und außerdem wollten wir einmal alle gemeinsam etwas Tolles unternehmen!

So entstand die Idee einer gemeinsamen Schulweihnachts-Aufführung. Jedes Kind sollte wenigstens einmal auf der Bühne auftreten dürfen. Für viele war es das erste Mal – voll Begeisterung einstudiert, mit Herzklopfen erwartet ... sich präsentieren, vor hunderten Zuhörern etwas sagen, singen, darstellen ... eine große Herausforderung für uns alle.

 

 

 

Am 22. Dezember 2005 war es so weit: In freudiger Erwartung des Christkinderls war es das Geschenk eines jeden Schulkindes, an diesem Abend die Scheu und das Lampenfieber zu überwinden.

 

 

 

Weihnachten für alle! – Schön wär`s, ist aber nicht so. Einsame, arme oder kranke Menschen vermag auch das von den Kindern so heiß herbeigesehnte Weihnachtsfest oft nicht von ihren Sorgen abzulenken. Und in einem der vorgetragenen Liedtexte heißt es:

 

 

 

 

 

 

Nicht in jedem Land ist Frieden, und wir finden das nicht schön.

 

 

 

Darum halten wir zusammen, wollen niemand leiden sehen.

 

 

 

Unternehmen wir doch das was! Kriege führen macht keinen Spaß.

 

 

 

Alle Menschen, groß und klein, tretet für den Frieden ein!

 

 

 

 

 

 

Ja! Wir haben etwas unternommen. Wer sich schon beim Titel gedacht hat: „Das kommt mir doch bekannt vor!“, hatte völlig Recht. Unsere Geschichte lehnte sich an eine der wundervollen Erzählungen des berühmten österreichischen Dichters aus dem Salzburgerland Karl Heinrich Waggerl an, der vor allem durch seine Weihnachtsgeschichten berühmt geworden ist. Und das begab sich so:

Als der heilige Josef mit seiner Familie vor der Bosheit des Herodes nach Ägypten fliehen musste, hielten sie Rast unter einer Staude. Joseph ging fort, um den Weg zu erkunden, Maria blieb mit dem göttlichen Kinde zurück. Da stürzte plötzlich eine ganze Räuberbande aus dem Gebüsch. Maria aber fürchtete sich keineswegs vor ihnen! Sie kamen miteinander ins Gespräch und die Räuber tanzten vor dem Jesuskind. Erschöpft sanken sie zu Marias Füßen nieder und träumten einen wunderbaren Traum:

Menschen aus aller Welt mit verschiedenem Aussehen und unterschiedlichen Religionen sangen, tanzten und erzählten von Festen des Friedens und des Neubeginns – jeder in seiner Art.

Jede Klasse bereitete mit den KlassenlehrerInnen einen Länderbeitrag vor: So reisten wir gemeinsam um die Welt: von Schweden nach Rumänien, von Frankreich nach Russland, durch Spanien und Südamerika, wo im Dezember ja Sommer ist und Weihnachten mit feurigen Rhythmen, Tänzen und überschäumender Freude gefeiert wird, nicht „Stille Nacht, heilige Nacht“ und alle schlafen ...  Wir erlebten Father Christmas in den Englisch sprachigen Ländern der Erde und hörten von den anderen Weltreligionen in Indien und China: Denn eines wünschen sich alle Kinder dieser Erde, nämlich ein Leben in Freiheit und Frieden.

In Afrika leben viele Menschen den christlichen Glauben: Die Trommlergruppe unter der Leitung von Herrn Müller-Graf war einer der bejubelten Höhepunkte dieses schönen Abends. Wir besuchten auch den nahen Osten, jenen Teil der Erde, in dem Jesus geboren wurde, um Frieden zu bringen. 2000 Jahre danach tobt dort immer noch ein unerbittlicher Krieg ...

Unser wunderschönes österreichisches Weihnachtsbrauchtum beschloss diesen Akt unseres Theaterstückes.

Als die Räuber erwachten, waren Josef und Maria längst weitergezogen. Bald mussten die Räuber erkennen, dass sich niemand mehr vor ihnen fürchtete, denn die Wüstentiere hatten es ausgeplaudert, dass sie ein weiches Herz hatten und tolle Musiker waren. So zogen sie nun als Sänger und Tänzer durch die Welt, erzählten den Menschen von fremden Ländern und Sitten, nahmen von überall ein Stück Musik mit und trugen es weiter in alle Welt. So schenkten sie vielen Menschen Freude und Frieden. Und manchmal, wenn sie wie damals vor Ägypten in der Wüste übernachteten, da war es ihnen, als würden die Sterne über ihnen zu tanzen beginnen, so wie auch sie damals für Jesus getanzt hatten.

 

 

 

 

 

 

Und so bitten wir Sie, unsere Botschaft anzunehmen und weiterzutragen:


Alle Menschen, groß und klein, tretet für den Frieden ein!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontaktperson: Dipl.Päd. Karin Tieber (Chorleiterin)

 

 

 

                          Volksschule St. Margartehen an der Raab

 

 

 

                          03115 / 2520

 

 

 

 

Warning: include(inc/footer.php): failed to open stream: No such file or directory in /home/musik/public_html/index1.php on line 95

Warning: include(): Failed opening 'inc/footer.php' for inclusion (include_path='.:/opt/alt/php56/usr/share/pear:/opt/alt/php56/usr/share/php') in /home/musik/public_html/index1.php on line 95